Bali und die Kunst glücklich zu sein

Glück und Bali dürften irgendwie verwandt sein. Eigentlich geht es hier vor allem um eines: Entspannen, loslassen, sich treiben und verwöhnen lassen. Yoga, Massagen, Meditation, Tai Chi, Ayurveda, traditionelle Heilmethoden, Tempel, gutes Essen, trendige Cafés, Strand, Meer uvm. Der Feel-Good-Faktor und positive Vibes sind hier überall zu spüren und es ist sehr einfach sich hier wohlzufühlen.

DSC02170

Ubud liegt im Landesinneren und ist bekannt durch sein Kunsthandwerk, Yoga, seine Tempel und durch den Bestseller und Film Eat pray love. Ubud hat die Kunst des Glücklichseins wohl perfektioniert.

 

DSC02245

Opfergaben und Dankbarkeit

Der Morgen beginnt ruhig und gemütlich. Die Straßen sind noch relativ leer. Es ist die beste Zeit um die tägliche Opfergabe zu beobachten. Aus Kokosblättern werden kleine Behältnisse gebastelt, in die Blumen und Essen (bisher gesichtet: Süßigkeiten, Bananen, Kekse) gelegt werden. Dazu kommen brennende Räucherstäbchen und das Ritual kann beginnen. Vor Geschäften, Häusern und in Tempeln werden diese Opfergaben dargebracht. Dabei werden Gebete, Segnungen und Dankessprüche im Stillen gesprochen. Man bedankt sich für die guten Dinge im Leben und bittet um einen guten – glücklichen – Tag, dass die Geschäfte gut laufen, es der Familie gut geht etc. Wenn der Tag so richtig startet, sind die Straßen gesäumt mit kleinen Blütenboxen und die Statuen bunt geschmückt.

  DSC02204

Yoga in Ubud

In Ubud gibt es unzähliche Angebote für und Varianten von Yoga wie Yin Yoga (Tiefenentspannung durch langes Anhalten von Positionen), High fly yoga (schwebend mit Seilen), Acro yoga (Akrobatische Yogaübungen), tibetisches Herz Yoga (Partnerübungen) uvm. Die bekanntesten Yoga Studios sind Yogabarn, Radiantly Alive, Intuitive Flow und Taksu Yoga. Ich habe mir drei davon angesehen und mich für Radiantly Alive (in Jalan Jembawan 3) entschieden. Eine gute Wahl!

DSC02198

Meditation in Ubud

Ein Geheimtipp für Meditationen ist White Lotus (in Jalan Kajan 23, Ubud). Eine ältere Italienerin hat hier ein kleines Paradies neben dem Dschungel und einem Wasserfall geschaffen und das quasi mitten in der Stadt. Der Ausblick ist umwerfend. Aktuell angeboten werden die Sufi Herzmeditation, Kundalini und tibetische Meditation. Natürlich bieten auch viele Yoga Studios Meditationen an und an jeder Ecke gibt es einen Aushang mit Angeboten, Events und Retreats.

Essen in Ubud

Wer sich am indonesischen Essen satt gegessen hat, kann hier auch z.B. die französische, italienische, japanische Küche ausprobieren. Vieles ist Fusion, also ein Mix von da und dort. Eine gute Gasse zum Essen ist Jalan Goutama. Biologisches, veganes Essen, Raw Food, Super Food, glutenfrei ist hier in aller Munde. Bali Buda, Kafe und das Earth Café sind hier zu empfehlen. Ansonsten gibt es so viele trendige, stylische, hippe Cafés und Restaurants, das man hier viele Wochen verbringen kann und immer wieder neue Lokalitäten ausprobieren kann. So manches Lokal bietet abends auch Livemusik wie das Soma.

DSC02234 DSC02199

Ubud ist eine Reise wert

Sich in so einer entspannten Welt wie in Ubud zu befinden, steigert bereits das Glücksniveau. Die Menschen sind grundsätzlich freundlich und hilfsbereit. Etwas anstrengend können zwar die Taxifahrer und das Überqueren der Straße sein aber ansonsten gibt es hier genügend Möglichkeiten etwas Ruhe und Langsamkeit zu leben. Ubud zieht viele Künstler an und bietet großartiges Kunsthandwerk, Malerei und Schmuck.

DSC02223

Gleichzeitig gibt es hier viele spirituelle, religiöse Menschen, traditionalle Heiler und Suchende. Ubud hat etwas von einer Hippie Enklave und ist etwas touristisch. Trotzdem gibt es so viele Plätze, fernab des Rummels, und so viele Möglichkeiten zur Entspannung.

DSC02157

Was ist deine Meinung?

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert

Absenden *